Montag, 21. März 2011

Dem Rhythmus des Herzschlags folgen


Ein neuer Tag
Im Hier und Heute leben
jetzt in diesem Augenblick
aus der Kraft meiner tiefsten Ressourcen

Jeden Wimpernschlag genießen
und die Luft des Atems auskosten
weil ich weiß
dass es so gut ist

Meine Kraft und Stärke
nicht verschwenden
im Nachsinnen auf Übermorgen

Dem Rhythmus des Herzschlags folgen
und bewusst meine Zeit gestalten
im Einklang mit mir selbst

Im Hier und Heute leben
und den Augenblick genießen
weil es Abend wird und wieder Morgen
- Frank Greubel -

Euch allen eine achtsame Woche,
HERZENsgrüße
Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina, wundervolle Worte! Danke! Denn es passt so wunderbar zu meinem Monatsmotto!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ach wie klasse - ich glaube wir 2 ticken momentan gleich :-)
    Konntest du ja schon bei meinem gestrigen Post sehen und lesen - wir sind schon so richtige Genussmenschen - aber solche, die auch n Blümchen am Rand erfreut :-)
    Schön, dass ich dich hier getroffen haben - du bist klasse !!!

    GLG + Knuddel
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Noch mal Knuddel und viel Liebes für dich - du Liebes :-))

    Achja - darf ich dein Gedicht noch unter meinen Genussbeitrag packen ???

    Das würde soooo perfekt passen :-)

    AntwortenLöschen
  4. So wunderbare WAHRworte,liebe Martina ♥ das HIER & JETZT ist immer wieder ein Thema und an manchen Tagen eine wirkliche Herausforderung, in den Momenten, wo sich die Seele gerade woanders hinsehnt, ist es manchmal schwer und dennoch sooo unendlich wichtig, im HIER und JETZT den AugenBLICK zu umarmen ♥

    In tiefer Verbundenheit

    woman

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Martina :-)
    Bewusst leben und wahrnehmen...
    ja genau so sollte man es machen und sich immer wieder zwischendurch darauf besinnen, ;-) sonst lebt man wohl leicht am Leben vorbei und funktioniert einfach nur.
    Ganz liebe Grüße von Bina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Martina,

    Wunderschöne Worte - wieder einmal so herrlich passend. Man sollte stets den Augenblick genießen, weil man nie weiß, wie der nächste Moment sich entwickelt.

    Danke Dir.

    Elfriede

    AntwortenLöschen
  7. deine Zeilen führen zu meine
    und es rüttelt wach in mir um das wirkliche zu fühlen und zu sehen was man leben sollte.

    Schön ausgesucht mal wieder liebe Martina.

    P.s. danke für deine aufbauende Worte für mich

    Liebe Sonnenstrahlengrüsse Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    wie war dieser Text. Leider kann man nicht immer danach leben, aber es regt dazu an, es hin und wieder anzugehen.
    Vielen Dank auch für Deine Mail und ich wünsche Dir auch eine achtsame Woche.
    Alles Liebe und Gute Mama

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,

    auch ich möchte Dir heute wieder einmal ein paar Worte dalassen.

    Beim Lesen Deines Postings fiel mir eine kleine Geschichte ein, die ich vor Kurzem gelesen habe:

    Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer.
    Nach einer Weile des Schweigens sagte der Alte: "Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Einer ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, des Misstrauens, der Verzweiflung und des Neides. Der andere ist der Wolf des Lichtes, der Liebe, der Lust und der Lebensfreude."

    "Und welcher der beiden ist der Stärkere?" fragte der Junge gespannt.

    Der Alte antwortete: "Der, den ich füttere."



    Ich wünsche Dir, dass Du immer den richtigen Wolf fütterst und Du Deine Lebensfreude behältst.

    Viele liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen

♥lichen Dank für Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...