Freitag, 17. Juni 2011

Abschied von Borgo Solario



"Stellen Sie sich ein gelbliches Gebäude
am Ende eines Weges vor,
der stellenweise einem Flußbett gleicht.
Dieser Weg, aus weißem Staub, 
sofern der Regen ihn nicht dunkel gefärbt hat,
ist zweihundert Meter lang 
und schlängelt sich durch eine Landschaft
voller Olivenbäume und Zypressen.
Im Sommer bedecken Ginster und Goldregen
die kleebestandenen Hänge,
Mohn und Geranien sprenkeln die Wiesen.
Hinter dem Haus steigt der Hügel weiter sanft an,
und dort ist ein Feld mit Sonnenblumen.
Der große Lago Trasimeno liegt direkt vor unserer Tür...."
(aus: "Mein Haus in Umbrien", William Trevor)


Zwei ganz wundervolle Wochen Seelenurlaub 
liegen nun hinter uns...
Mit viel getankter Energie
und herrlichstem italienischem Lebensgefühl im Herzen
treten wir die Heimreise an.
Gerne werden wir uns an die Zeit
an diesem schönen Fleckchen Erde zurückerinnern!

Liebe Vera, lieber Massimo, 
liebe Michelle und lieber Sergio
(Leonardo und Mielina natürlich nicht zu vergessen...*g*),
habt von Herzen Dank 
für Eure großartige Gastfreundschaft!
Eure herzliche und offene Art 
haben viel dazu beigetragen,
dass dieser Urlaub für uns 
zu einem ganz Besonderen wurde.

Gerne empfehlen wir diese herrliche Region Umbriens
und - im Besonderen - 
Euer wunderschönes Landhaus weiter: [*klick*]

(Und: Ganz leise schmieden wir auch schon die ersten Pläne 
für einen nächsten Urlaub an diesem Seelenort *g*) 

Grazie mille e a presto! :)
 
Markus & Martina 



"In Umbrien begreift man, 
was Schönheit ist..."
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...